Home/Aktuell // Zuschussförderung „Altersgerecht Umbauen“ wird begrüßt





Zuschussförderung „Altersgerecht Umbauen“ wird begrüßt

 

Angesichts des demographischen Wandels wird der Bedarf an altersgerecht angepassten Wohnungen in den nächsten Jahren drastisch steigen. Gleichwohl leben heute deutlich unter
10 Prozent der Senioren in barrierefreien Wohnungen. Um einen Kollaps unserer Gesellschaft zu verhindern, ist eine staatliche Förderung des altersgerechten Umbaus daher dringend geboten. Sie hilft nicht nur, Pflegekosten zu sparen und die öffentlichen Kassen zu entlasten, sondern erhöht vor allem die Lebensqualität unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Alleine durch KfW-Darlehen sind die Belastungen, die durch einen altersgerechten Umbau entstehen, von den Betroffenen nicht zu schultern. Dabei darf auch nicht übersehen werden, dass viele ältere Menschen sich nicht mehr mit Schulden belasten wollen oder von den Banken gar keine Kredite mehr bekommen.

Der Eigenheimerverband Deutschland e. V. begrüßt daher, dass es seit 1. Oktober 2014 wieder eine Zuschuss-Variante des KfW-Programms „Altersgerecht Umbauen“ gibt. Der Zuschuss beträgt bei Einzelmaßnahmen 8 Prozent der förderfähigen Kosten, maximal 4.000 Euro pro Wohneinheit. Damit wurde die Fördersumme pro Vorhaben gegenüber dem früheren Zuschussmodell fast verdoppelt.

Zu begrüßen ist auch, dass der Zuschuss mit anderen Förderprogrammen wie dem Programm „Energetisch Sanieren“ gekoppelt werden kann. Der Zuschuss kann zudem zum Kauf einer barrierereduzierten Wohnung verwendet werden.