131. Mitgliederversammlung des Eigenheimerverbandes Deutschland e.V. am 22.03.2017 in Berlin

 

Im Anschluss an das Parlamentarische Frühstück fand die Mitgliederversammlung des Eigenheimerverbandes Deutschland im Bausparhaus in Berlin statt.

Nach einer Nachbereitung des parlamentarischen Frühstücks widmete sich der Verband auch intern den anstehenden Herausforderungen im Wahljahr und diskutierte über ein Positionspapier, in dem die Themen aufgegriffen werden.

Abschließend stand die Thematik Elementarschaden-Pflicht-Versicherung auf der Tagesordnung. Bayern hat nach aktuellen Meldungen die höchsten Unwetterschäden in Deutschland und eine vor kurzem veröffentlichte Statistik macht endgültig deutlich, dass das vergangene Jahr von Starkregen und Überschwemmungen jedweder Art geprägt war. Viele Eigenheimer haben jedoch keine Elementarversicherung, die solche Schäden abdeckt. Dies war Anlass, um in der Mitgliederversammlung über eine Elementarschaden-Pflicht-Versicherung nachzudenken und eine mögliche Umsetzung einer solchen Versicherung ins Auge zu fassen. Vizepräsident Ralf Bernd Herden verwies erneut darauf, dass durch den drohenden Klimawandel das Elementarschadensrisiko schon jetzt erheblich gestiegen sei. Dennoch ist man sich im Verband nicht sicher, ob eine Pflichtversicherung die gewünschten Ergebnisse bringt. Eine von der bayerischen Regierung im Sommer startende Kampagne zum Thema „Elementarschaden-Versicherung“ wird abgewartet, um bei der nächsten Mitgliederversammlung die Positionierung und weitere Vorgehensweise des Eigenheimerverbandes festzulegen.

Das laufende Jahr 2017 wird auch für den Eigenheimerverband Deutschland interessant werden, denn die nächste Regierung wird neue Ideen in Sachen Wohnungspolitik mitbringen. Es bleibt zunächst abzuwarten, wie die Wahlprogramme aussehen und wieviel Wohnungspolitik darin enthalten sein wird.

Die nächste Mitgliederversammlung findet im Oktober 2017 in München und das nächste Parlamentarische Frühstück im März 2018 in Berlin statt.

Text und Fotos: Beatrice Wächter, Geschäftsführerin Eigenheimerverband Deutschland