Über uns // Kurzdarstellung





Kurzdarstellung

Der Eigenheimerverband Deutschland  e. V. , dem Gemeinwohl verpflichtet, trägt Mitverantwortung für die allgemeine Wohnungspolitik, hier vor allem für das selbstgenutzte Wohneigentum. Er ist bestrebt, immer die Interessen derer zu vertreten, die ein Familienheim haben oder anstreben.

Der Bundesverband hat sich durch großartige Gemeinschaftsleistungen durchgesetzt und allseitige Anerkennung und Achtung erlangt. Durch eine sachliche und fachkundige Arbeit ist er den Mitgliedsverbänden immer ein zuverlässiger Interessenvertreter und Helfer. An unzähligen Gesetzen, Vorschriften und Bestimmungen hat der Eigenheimerverband Deutschland e.V  als Spitzenverband der Wohnungswirtschaft durch seine sachlich fundierten Stellungnahmen und machbaren Vorschläge stets beratend mitgewirkt. An den regelmäßigen Mitgliederversammlungen nahmen wiederholt auch prominente Vertreter aus Politik und Gesetzgebung teil.

Mitglied im Eigenheimerverband Deutschland e.V  kann jeder Verband/Verein werden, der die Förderung des Siedlungs- und Eigenheimgedankens nach seiner Satzung verfolgt. In besonderen Fällen können auch im Siedlungswesen erfahrene Personen (natürliche oder juristische) Mitglied werden.

Derzeit vertritt der Eigenheimerverband Deutschland e.V  die Interessen von ca. 120.000 Mitgliedern.

Grundlage für die erfolgreiche Arbeit des Bundesverbandes waren die fachlich intensiven Beratungen in den Arbeitstagungen/Mitgliederversammlungen, die anfangs dreimal, seit 1962 zweimal im Jahr stattfanden beziehungsweise stattfinden. Ja nach Wichtigkeit oder Aktualität der zu behandelnden Themen nahmen daran wiederholt prominente Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wohnungswirtschaft teil.

Die Mitgliedsverbände erhalten viermal jährlich die „Informationen“ zu wohnungspolitischen Themen sowie zu aktuellen Rechts- und Steuerfragen.